Gedanken des Teams – Update Juli

Gefühlslage und Gedanken des SVRD-Teams

Laut den gestrigen Veröffentlichungen in den Medien zu Lockerungen in Sachsen im Zusammenhang fallender Inzidenzen in Deutschland könnte „etwas gehen“ in Sachen ŠKODA Velorace Dresden 15. August. Wir freuen uns, was wieder alles möglich ist und werden soll. Aber dies gilt nicht bundeseinheitlich. Jede Veranstaltung ist anders, Örtlichkeiten, Art und Umsetzung. Und das schafft wiederum verschiedene Ausgangslagen.

Was bedeutet das für das SVRD:

Ja es könnte …
wenn die wichtigsten Voraussetzungen stimmen, am VA-Wochenende, und mit einigen Abstrichen, die den offiziellen Verordnungen und dem damit verbundenen Hygiene- und AHA-Regeln geschuldet sein würden und der geringen Zeit der Schaffung von Verbindlichkeiten. Die Einschätzung der Lage und die uns vielleicht erwartet, ist mehr als herausfordernd (mehr noch als für einem Jahr), und das für uns alle – für uns Organisatoren wie auch für euch Teilnehmende. Wir können nicht voraus sehen. Auch nicht, wie sich die Inzidenzen, die ein Gradmesser sind, entwickeln werden … könnte es auch nicht. 

Gerade passen wir das Hygienekonzept nach aktueller Verordnung nach Machbarkeit an. Insgesamt ist ein deutlicher Mehraufwand für eine Veranstaltung im öffentlichen Raum notwendig und wir gehen mit einer weiteren, fortschreitenden Organisation erhebliche Risiken ein.

Aber bei all dem o.g., was macht denn ein Jedermannradrennen zu einem Jedermannrennen. Es braucht euch, die das ŠKODA Velorace mit Leben erfüllen.

Liebe Teilnehmende der Vorjahre, Radrennfahrende, Veloracer, Interessenten – wir sitzen zwischen den Stühlen, gefühlt ist der Abstand größer geworden als letztes Jahr. Zum einen würden wir mit euch gern ein Jedermannrennen „feiern“, zum anderen fehlt die Planungssicherheit. Aber auch das klare Signal von euch „wir sind dabei“. Also wenn Dresden auf eurer to-do List steht, dann nutzt bitte die nächsten Tage bis Mitte kommender Woche, um euch anzumelden. Dies gäbe Planungssicherheit in jeglicher Hinsicht und ein mehr an Motivation, und er wäre wichtig für eine solide Vorbereitung. Und wir stehen zu unserem Wort: Die Organisationsgebühren werden, so eine Genehmigung erlangt werden kann, erst damit und nur nach vorheriger Information eingezogen. 

Auf ein Wiedersehen –  euer Team SVRD

 

Foto: mit bestem Dank an BIKE24 2019

zurück zur Übersicht