Velorace
Dresden 2021

Seit 2013 ist ŠKODA der Namensgeber des Jedermannradrennens in der Landeshauptstadt Dresden. Aus dem ehemaligen Dresden Race/-day wurde das „ŠKODA Velorace Dresden“. Damit reiht sich das Dresdner Jedermannradrennen in die ŠKODA-Jedermannrenn-Familie zum Beispiel neben der „ŠKODA Velotour“ in Frankfurt/Main ein. Nach der gelungenen Premiere 2013 und den erfolgreichen Austragungen 2014 bis 2019 als Rennformat und Corona bedingt 2020 als 8. SVRD individuell wird die 9. Auflage des „Velorace Dresden“ am Wochenende des 14.-15. August 2021 geplant.

Der Radrundkurs des Velorace führt vor der bekanntlich attraktivsten Jedermann-Kulisse der Saison vorbei an den architektonisch und landschaftlich schönsten Stellen Dresdens, unter anderem den drei Elbschlössern entlang des Elbverlaufes sowie über die spektakulär gelegene Waldschlösschenbrücke.

Alle Fakten im Überblick

  • attraktive Streckenführung auf der Altstädter Seite von Dresden (Ausnahme Passage über die Elbe Waldschlösschenbrücke/-tunnel)
  • die schönsten 21 Kilometer „Rund um die Frauenkirche“ Deutschlands
  • Kulturhistorie und Moderne an Start und Ziel sowie an der Strecke: Frauenkirche, Semperoper, Zwinger, Dresdner Schloss, Hofkirche, Erlweinspeicher, World Trade Center, Rudolf-Harbig-Stadion, Gläserne Manufaktur, Waldschlösschen-brücke/-tunnel, die drei Elbschlösser, Brühlsche Terrasse, Terrassenufer und Anlegestelle der Sächsischen Dampfschifffahrt
  • vier Distanzen zur Auswahl: Wertungsstrecken des German Cycling Cups 62 und 103* Kilometer für Jedermanneinsteiger und erfahrendste Jedermänner und die Dresdner Rennen über 21 und 42 Kilometer außerhalb des GCC für DresdnerInnen, Einsteiger und Fanracer *Kürzung auf 83 km vorbehalten
  • gesicherte Rennstrecke
  • Teilnahme im Team oder allein
  • familiäres Flair
  • Messe- und Rahmenprogramm auf dem Dresdner Neumarkt vis-a-vis der Frauenkirche
  • Samstags zum Beispiel mit Kinderradangeboten von 3-14 Jahren (Laufrad-Bobbycar-Raceday, Fette Reifen Sachsentour für Kids)
  • Zielankunft vor der schönsten Kulisse von Elbflorenz am Terrassenufer Vis-à-Vis dem Verlauf der Elbe; Zielanfahrt mit Traditionscharakter der 5. Etappe der Sachsentour der Radelite bis 2009
  • Cityrundkurs – Streckenhighlights  gut erreichbar, zuschauerfreundlich für Mitgereiste, RadSportinteressierte, Familien und Gäste der Landeshauptstadt Dresden

“Grußworte”

Liebe Radsportfans,

das vergangene Jahr war aufgrund der Corona-Pandemie auch für den Radsport ein besonderes. Auf der einen Seite mussten Profirennen genauso wie Breitensportveranstaltungen abgesagt oder zumindest verschoben werden.

Auf der anderen Seite haben 2020 so viele Menschen wie selten zuvor die Liebe zum Fahrrad entdeckt. Nach Ende des 1. Lockdowns kamen die Hersteller mit der Produktion kaum hinterher – und das ist ein gutes Zeichen. Denn das Fahrradfahren bietet Antworten in drei grundlegenden und zukunftsweisenden Themenfeldern unserer Zeit: Mobilität, Umweltfreundlichkeit und Gesundheit. Gerade in den Städten kommen Fahrradfahrer oft nicht nur schneller und in jedem Fall ressourcenschonender ans Ziel. Sie trainieren gleichzeitig sowohl Ausdauer als auch Körperbalance. Diese Kombination bietet kaum eine andere Sportart.

Wir alle wünschen uns nun, dass der positive Trend zum Fahrrad anhält, die pandemiebedingten Einschränkungen von Radsport-events wie dem Velorace aber möglichst bald ein Ende haben.

Seit Jahren leisten die Veranstalter bei der Planung und Durchführung des Rennens ganze Arbeit. Auf einem Kurs, der so in Deutschland einmalig ist, haben sie es sogar 2020 hinbekommen, eine individuelle Lösung auf die Beine zu stellen. Anders als sonst mussten die Teilnehmer die Strecke allein bewältigen. So sinnvoll dieser Kompromiss war: der Reiz eines echten Jedermann-Rennens mit zahlreichen Hobbysportlern und begeisterten Zuschauern konnte er nicht ersetzen.

 Insofern drücken wir die Daumen, dass das Velorace 2021 wie geplant und reibungslos stattfinden kann. Schon jetzt wünsche ich allen Radlerinnen und Radlern viel Erfolg und eine sturzfreie Fahrt.

 

Foto SMI Wöller
Prof. Dr. Roland Wöller

Sächsischer Staatsminister des Innern, Schirmherr

Fahrrad in the City! (2020)

Liebe Radsportfans,
liebe Sportlerinnen und Sportler,
liebe Gäste,

es heißt zwar, wer sein Fahrrad liebt, der schiebt, aber am zweiten August-Wochenende wird geradelt. Ob 21, 42, 62 oder 103 Kilometer, für jede und jeden ist je nach Fitness, körperlicher Verfassung und eigenen Bedürfnissen etwas dabei. Hier mischen sowohl Hobbyfahrer als auch ambitionierte Radsportler mit.

Der Rundkurs bietet Kulturgeschichte und Moderne mit Frauenkirche, Semperoper, Zwinger, Dresdner Schloss, Hofkirche, Erlweinspeicher, World Trade Center, Gläserner Manufaktur, Waldschlösschenbrücke, den drei Elbschlössern, der Brühlsche Terrasse und der Anlegestelle der Sächsischen Dampfschifffahrt. Freunde und Familie können an der Strecke anfeuern und im Anschluss gemeinsam feiern.

Über das eigentliche Fahrradrennen hinaus gibt es wieder ein sportliches Mitmach-Programm am Vortag des ŠKODA Velorace Dresden, unter anderem mit Erlebnis-Freizeittour, dem Dresdner Straßensprint und Specialrace am 8. August.

Ich danke dem Organisationsteam für die aufwendige Vorbereitung dieser großartigen Veranstaltung, allen Sponsoren, Unterstützern und ehrenamtlichen Helfern, die das ŠKODA Velorace gemeinsam zu einem Erlebnis machen.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünsche ich eine schöne Tour, verletzungsfreie Wettkämpfe und viel Freude beim Radeln!

 

Foto OB Hilbert
Dirk Hilbert

Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden